»
»
Blackjack Varianten

Blackjack Varianten

Die größte Änderung von Blackjack oder besser gesagt die erste große neue Blackjack Variante fand statt als man aus dem Kartenspiel Siebzehn und Vier in den USA das Casino Spiel Blackjack gemacht hat. Dann hat sich eigentlich in den Varianten nicht viel getan und die einzelnen Angebote der Casinos haben sich nur marginal voneinander unterschieden.

Erst mit dem Aufkommen der online Casinos gab es dann den nächsten großen Sprung. Denn auf einmal war es sehr einfach neue Varianten einzuführen. Man musste diese nur Programmieren und schon standen sie der gesamten Spielerschafft zur Verfügung. Dies führte zu einem Boom oder einer Explosion in der Auswahl der Varianten. Eine Sache von der Blackjack Fans heute auf der ganzen Welt profitieren.

Klassische Blackjack Varianten

Klassisch unterscheiden sich die verschiedenen Blackjack Varianten nur in Kleinigkeiten. So ist zum Beispiel oft ein Unterschied ob der Dealer mit einer Soft 17 noch ziehen muss oder eben nicht. Genauso unterscheiden sich diese darin mit welchen Karten du wann doppeln darfst. In einigen Varianten darfst du zum Beispiel nur verdoppeln wenn die ersten beiden Karten den Wert Neun, Zehn oder Elf annehmen. In anderen Varianten ist es egal welchen Wert die Karten haben und es ist auch egal wie viele Karten du hast.

Teilweise darfst du sogar öfters doppeln. Allerdings allen gemeinsam ist wieder, dass du nach dem Verdoppeln noch mindestens eine Karte ziehen musst. Ebenso Unterscheiden sich die klassischen Blackjack Varianten dann auch noch im Splitten also welche Karten due wie oft Teilen darfst und ob du dich gegen ein Blackjack der Bank versichern kannst und welche Zusatzwetten es gibt.

Jedoch sind gerade in den letzten Jahren viele neue und spannende Blackjack Varianten erschienen. Einige haben sich durchgesetzt, während andere wieder schnell von der online Casino Bühne verschwunden sind. Die folgenden dürfen wohl die bekanntesten und spannendsten sein.

Blackjack Switch

Beim Blackjack Switch spielst du automatisch zwei Hände, also zwei Boxen, denn du kannst die Karten in diesen Boxen untereinander tauschen. So hast du mehr Chancen und mehr möglichkeiten deine Hand zu machen.

Spanish 21

Diese Blackjack Version wird mit einem spanischen Kartendeck gespielt. Das heißt es gibt nur 48 Karten und die Zehner fehlen. Das heißt du hast als Spieler einen größeren Nachteil. Um diesen Auszugleichen gibt es ein paar zusätzliche Gewinnchancen. So schlägt ein Blackjack des Spielers den Blackjack des Dealers, wenn du mit fünf Karten, mit sechs Karten oder mit sieben Karten die 21 nicht überschreitest bekommst du einen Extra gewinn und ebenso wenn du zum Beispiel auf 21 kommst indem du drei Siebener hast.

Pontoon

Pontoon ist eigentlich die ursprünglich englische Variante von Blackjack. Der Name leitet sich angeblich von dem Französischen Trente et Un ab. Ansonsten unterscheidet sich diese Blackjack Version jedoch hauptsächlich nur darin, dass du bei einem „Pantoon“ also einem Blackjack eine 2:1 Auszahlung erhältst und Paare mehrmals splitten darfst.

21 Duel Blackjack

Diese Blackjack Variante verbindet Texas Holdem und Blackjack. Denn wie bei dem Pokerspiel bekommst du zunächst zwei eigene Karten und anschließend gibt es zwei Gemeinschaftskarten. Aus diesen Karten musst du dann deine Hand bilden. Der Clou dabei, du siehst nur eine deiner eigenen Karten und auch nicht was der Dealer für Karten hat.

Blackjack Varianten nach Regionen oder Casinos

Dann wirst du auch immer in den online Casinos von Blackjack Varianten lesen die Atlantic City Blackjack, Vegas Strip Blackjack, UK Blackjack, european Blackjack oder american Blackjack heißen. Diese Blackjack Varianten orientieren sich dann dementsprechend an den in diesen Regionen, Metropolen oder Casinos verbreiteten Regeln.


Geschrieben von: Dieter Maroshi
Letztes Update: 06.10.2016

Artikel:
Blackjack Varianten
Datum:
Autor:
8.00 / 10 von 2 Stimmen1